Biografie

Edith Lorans studierte zuerst Gesang am Conservatoire National de Strasbourg. Der erfolgreichen Aufnahme ins Schweizer Opernstudio von Biel/Bern folgte die gezielte Ausbildung zur Opernsängerin. Bereits während Ihrer Mitgliedschaft im Schweizer Opernstudio trat sie in verschiedenen Rollen auf.

Gegenwärtig betreut Frau Lorans CHERYL STUDER.

Zahlreiche Meisterkurse: u. a.  Edda Moser, Richard Miller, Ralph Weikert, Marga Schiml, Margherita Rinaldi, Wolfgang Willaschek, Martin Petzold, Martin Markun.

2003:

Stipendiatin der Nicati-de-Luze Stiftung (Lausanne).

2004:

Operndiplom mit sehr gut nach einem Fachwechsel vom lyrischen Mezzosopran zum lyrischen Koloratursopran.

Unmittelbar danach stand sie als Pamina und Königin der Nacht auf der Bühne und es folgten Engagements u.a. in Augsburg, Hamburg und an verschiedenen  Festspielstätten.

2006 bis 2010, u.a.:

Catherine in La Jolie Fille de Perth von Bizet.

Konstanze in Mozarts Entführung aus dem Serail am Nationaltheater von Luxemburg und bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen.

Cunegonde aus Candide von Bernstein, und die Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte in Plauen und Zwickau.

Finalistin beim Wettbewerb „Goldener Engel“ in Hamburg und Teilnehmerin in Hamburg beim „Festival der schönen Operettenstimmen“.

Frau Süssauer/Knochen in „Die 3 Rätsel“ von Glanert am Theater Hagen.

In März 2012 wurde sie Finalistin in Bad Homburg und erhielt als Preis die Rolle der Gilda, die sie mit großem Erfolg in Lindenfels (Burg Lindenfels, Openair) mit Walter Donati als Rigoletto gesungen hat.

Von der Spielzeit 2009/2010 bis 2017/18 war Sie Ensemblemitglied am Theater Ulm.

Zu Ihrem Repertoire gehören auch u.a. Mozarts Konzertarie „Popoli di Tessaglia“ (die höchste Arie der klassischen Musik), Violetta (La Traviata - Verdi), Fiordiligi (Cosi fan tutte - Mozart), Liù (Turandot - Puccini), Donna Anna (Don Giovanni - Mozart) und Prima Donna (Viva La Mamma - Donizetti), Musetta (La Bohème - Puccini), Infantin Clara (Der Zwerg - Zemlinsky), Baronin (Wildschütz -Lortzing), Soeur Constance (Dialogue des Carmélites - Poulenc), Norina (Don Pasquale - Donizetti), Romilda (Xerxes - Händel) und Sophie (Der Rosenkavalier – R.Strauss), allesamt am Theater Ulm.

Seit Ihrem Fachwechsel war sie am Theater Ulm u.a. auch als Manon Lescaut (Manon Lescaut - Puccini) und Lisa (Pique-Dame – Tchaikowsky, Marguerite (Faust – Gounod), Abigaille (Nabucco - Verdi) und Chrysothemis (Elektra – R. Strauss) zu hören.

Zuletzt feierte Edith Lorans als Butterfly mit der „Opera Classica Europa“ einen großen Erfolg.

- IMPRESSUM -